Einsätze 2020


Einsatz 33 +++ H: Türnotöffnung +++ Wiesenau  +++ 19.11.2020; 07:22 Uhr

 

Die Nordalarmschleife wurde am frühen Morgen zu einer Türnotöffnung nach Wiesenau alarmiert. Dort wurde dem Pflegedienst die Wohnung nicht geöffnet. Die Feuerwehr verschaffte sich mit einem Kipp-Fensteröffner Zugang zur verschlossenen Wohnung. Leider konnte die Person nur noch leblos aufgefunden werden.

Für die Feuerwehr war der Einsatz danach abgeschlossen.  

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; ELW Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                        

JW


Einsatz 32 +++ H: Öl-Land +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 14.11.2020; 11:27 Uhr

 

 

 

In den Mittagsstunden wurde die Feuerwehr des Amtes Brieskow-Finkenheerd mit den Stichwort H.ÖL-Land nach Brieskow-Finkenheerd alarmiert. 

Am Einsatzort wurde eine Ölspur auf einem Waldweg ausfindig gemacht. Ein Verursacher dieser Spur wurde jedoch nicht gefunden. Die Einsatzstelle wurde der Polizei und der zuständigen Forst übergeben.  

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; GW-L Brieskow-Finkenheerd;

                                Funkwagen Landespolizei; Forst                        

JW


Einsatz 31 +++ B: Klein +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 06.11.2020; 12:10 Uhr

 

 

 

Kurz nach dem Zurückkehren in die Gerätehäuser vom Einsatz in der Gubener Straße wurde die Nordalarmschleife erneut zu einem Einsatz alarmiert. Grund der Alarmierung war ein ausgelöster Rauchmelder in einem Treppenhaus eines Wohnblocks. Ein Angriffstrupp kontrollierte den Bereich gründlich und konnte weder einen Rauchmelder, noch eine Verqualmung des Treppenhauses feststellen. Der Einsatz wurde beendet und alle vor Ort befindlichen Feuerwehren fuhren in ihre Gerätehäuser zurück. 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                        

JW


Einsatz 30 +++ H: VU-Klemm +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 06.11.2020; 09:35 Uhr

 

Am frühen Vormittag kam es im Bereich der Gubener Straße in Brieskow-Finkenheerd zu einem tragischen Verkehrsunfall. Die Leitstelle Oderland alarmierte sofort die Feuerwehr, den Rettungsdienst und einen Notarzt. In einer unübersichtlichen Kurve erfasste, aus bisher ungeklärter Ursache, ein PKW Opel, der in Richtung Ortsausgang fuhr, eine Fahrradfahrerin und verletzte die Person dabei tödlich.

Mittels zweier Hebekissen des HLF konnte der PKW, der an eine Straßenlaterne zum Stehen kam, angehoben werden, so dass das Unfallopfer befreit werden konnte. Weiterhin sperrten wir die Unfallstelle weiträumig für den fließenden Verkehr ab, stellten den Brandschutz sicher und betreuten die Fahrerin des PKW bis zum Eintreffen eines weiteren RTW, der vom örtlichen Einsatzleiter bei der Leitstelle nachalarmiert wurde.

Die Straße war für weitere Ermittlungen der Polizei und der DEKRA für einige Stunden voll gesperrt.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  MTW Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree, Rettungsdienst Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder)

                                NEF Berufsfeuerwehr Frankfurt (Oder); Funkwagen Landespolizei; 

                               Sachverständiger der DEKRA                        

JW


Einsatz 29 +++ B: Gebäude-Groß +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 01.11.2020; 00:31 Uhr

 

 

Die Feuerwehren des Amtes Brieskow-Finkenheerd wurden in der Nacht zu einem Gebäudebrand alarmiert. Einsatzort war eine ehemalige Tischlerei, in der es brennen sollte. 
Nach Eintreffen der Feuerwehren konnte jedoch ein Lagerfeuer als Grund der Alarmierung ausfindig gemacht werden. Der Einsatz war für die Feuerwehr somit erledigt.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                          

JW


Einsatz 28 +++ H: Türnotöffnung +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 12.10.2020; 21:00 Uhr

 

 

Die Nordalarmschleife wurde zu einer Türnotöffnung nach Brieskow-Finkenheerd alarmiert. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters war die Tür zu der betroffenen Person bereits geöffnet, die auf dem Boden hinter Tür lag. Der mit alarmierte Rettungsdienst hat den Patienten medizinisch versorgt und mit dem RTW in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; ELW Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                          

JW

Einsatz 27 +++ B: Gebäude-Groß +++ Brieskow-Finkenheerd  +++ 07.10.2020; 05:17 Uhr

 

 

In den frühen Morgenstunden wurden die Feuerwehren Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow und Wiesenau zu einem ausgelösten Heimrauchmelder nach Brieskow-Finkenheerd alarmiert.               Nach der Öffnung der Wohnungstür konnte kein Feuer ausfindig gemacht werden. Die Bewohner des Hauses waren alle unverletzt. Der Einsatz war für die Feuerwehr somit zu Ende.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd;

                                Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                          

JW


Einsatz 26 +++ H: Türnotöffnung +++ Wiesenau  +++ 04.10.2020; 04:12 Uhr

 

Die Nachtruhe war für die Einsatzkräfte der Nordalarmschleife früh vorbei. Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehr zu einer Türnotöffnung nach Wiesenau. Die ersteintreffenden Kräfte aus Wiesenau stellten eine Frau mit Hilferufen aus ihrer Wohnung fest. Sie verschafften sich Zutritt zu der Wohnung und betreute die hilflose Frau bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Die Einsatzkräfte aus Brieskow-Finkenheerd und Groß Lindow konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen und fuhren in die Gerätehäuser zurück.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd; Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                          

JW


Einsatz 25 +++ B: Gebäude-Groß +++ Brieskow-Finkenheerd  +++Waldweg+++ 28.09.2020; 18:03 Uhr

 

Am Abend des 28.9.2020 wurden die Feuerwehren Brieskow-Finkenheerd, Wiesenau sowie Groß Lindow nach Brieskow-Finkenheerd alarmiert. Einsatzstichwort lautete, B: Gebäude groß. Vor Ort brannte in einem Einfamilienhaus ein Photovoltaik-Lithium-Ionen Speicher. Dieser wurde durch den Angriffstrupp gekühlt sowie demontiert und anschließend in einem Behälter mit Wasser geflutet. Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst wurde auch ein Spezialist für Photovoltaik Anlagen zur Einsatzstelle gerufen, der mit Fachwissen der Feuerwehr zur Verfügung stand. Das Einfamilienhaus ist nach dem Brandereignis unbewohnbar.

 

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau; 

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd;

                               Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                          

JW


Einsatz 24 +++ H: Türnotöffnung +++ Groß Lindow  +++ 25.08.2020; 15:29 Uhr

 

 

Der Rettungsdienst wurde zu einem medizinischen Notfall zu einer Einsatzadresse nach Groß Lindow alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, konnte dem Rettungsdienst jedoch keine Tür geöffnet werden, so das er über die Leitstelle Oderland in Frankfurt (Oder) die Feuerwehr nachalarmierte. 

Die ersteintreffenden  Kräfte der Feuerwehr verschafften sich Zugang über ein Fenster, was auf Kipp stand. Es konnte jedoch keine Person in der Wohnung gefunden werden.

Nach einem Gespräch zwischen dem Gruppenführer der 7-42-2 ( Funkruf Kennziffer LF8/6 Groß Lindow), dem Rettungsdienst und der Hausärztin des Patienten haben wir erfahren, dass der Mann dringend Hilfe benötigt. 

Dank der aufmerksamen Nachbarn konnten wir einen neuen Einsatzort ausmachen, wo wir auch die Person vorgefunden haben. 

Die Person wurde dem Rettungsdienst und dem Notarzt übergeben, die ihn medizinisch behandelten  und in ein Krankenhaus transportiert haben. 

Der Einsatz war damit für alle Feuerwehrkräfte beendet.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree , NEF Frankfurt (Oder)                          

JW


Einsatz 23 +++ H: Türnotöffnung +++ Wiesenau  +++ 15.08.2020; 04:19 Uhr

 

Am frühen Morgen wurde die Nordalarmschleife des Amtes Brieskow-Finkenheerd zu einer Türnotöffnung nach Wiesenau alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte aus Wiesenau verschafften sich Zutritt zu der Wohnung und fanden eine Frau mit medizinischen Problemen vor. Die Frau wurde an das Rettungsdienstpersonal übergeben.

 

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                           

JW


Einsatz 22 +++ H: VU-mit-P +++ OV Wiesenau - Ziltendorf +++ 30.07.2020; 10:30 Uhr

 

 

Zu einem Verkehrsunfall, in Verbindung mit einem Motorradfahrer, wurden alle drei Feuerwehren der Nordalarmschleife am Vormittag auf die Ortsverbindung Wiesenau - Ziltendorf alarmiert.

Der Motorradfahrer kam mit seiner Maschine von der Fahrbahn ab und blieb auf einem Feld liegen. Der Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde vom eintreffenden Rettungsdienst und dem Notarzt vom Rettungshubschrauber "Christoph 49" aus Bad Saarow behandelt.

Wir sperrten die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein nahliegendes Krankenhaus gebracht. 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, TLF 20/40;  ELW  Brieskow-Finkenheerd,

                               Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree, Rettungshubschrauber Christoph 49 Bad Saarow,

                               Funkwagen Landespolizei

JW


Einsatz 21 +++ B: Gebäude-Klein +++ Brieskow-Finkenheerd+++ Gubener Straße+++ 29.07.2020; 20:05 Uhr

 

Die Feuerwehr der Nordalarmschleife wurde zu einem Garagenbrand in die Gubener Straße in Brieskow-Finkenheerd alarmiert. Der ersteintreffende Gruppenführer ging zur Lageerkundung vor und stellte einen Kleinbrand auf einer Werkbank fest. 

Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz in die Garage vor und konnte den Brand schnell unter Kontrolle  bringen. Eine in der Nähe befindliche Gasflasche wurde nach draußen gebracht, wo sie anschließend noch gekühlt wurde.

Es entstand kein Personenschaden.

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd; TLF 16/45 Brieskow-Finkenheerd

                          

JW


Einsatz 20 +++ H: Türnotöffnung +++ Wiesenau Hauptstraße+++   26.07.2020; 20:08 Uhr

 

 

 

Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes wollte am Abend zu einer Patientin nach Wiesenau.  Dem Pflegedienst wurde die Tür zur Wohnung jedoch nicht geöffnet, so das sie den Notruf wählte.
Die ersten Kräfte der Feuerwehr schafften sich einen Zugang durch ein Dachfenster. Die Frau lag unverletzt im Bett und hat fest geschlafen. 
Für die Feuerwehr und dem Rettungsdienst bestand kein weiterer Handlungsbedarf.
 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd, Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree                             

JW


Einsatz 19 +++ H: Klein +++OV Wiesenau - Brieskow-Finkenheerd+++   16.07.2020; 18:06 Uhr

 

 

Ein Autofahrer, der auf der Ortsverbindung Wiesenau - Brieskow-Finkenheerd mit seinem Auto unterwegs war, bemerkte einen Ast auf der Straße. Daraufhin informierte er die in Frankfurt (Oder) stationierte Leitstelle, die anschließend die Nordalarmschleife mit dem Stichwort "Baum über Straße" alarmierte. 

Der kleine Ast wurde von einer Feuerwehrkameradin auf der Fahrt zum Gerätehaus von der Straße geräumt. Die Leitstelle wurde darüber informiert, so das alle anfahrende Einsatzkräfte über Funk einen Einsatzabbruch bekamen.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                HLF 16-12 Brieskow-Finkenheerd                       

JW


Einsatz 18 +++ H: VU-mit-P +++Brieskow-Finkenheerd+++   25.06.2020; 11:19 Uhr

 

Die Feuerwehren Wiesenau, Groß Lindow und Brieskow-Finkenheerd wurden zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden alarmiert. 

Am Unfall waren zwei PKW beteiligt, die aus ungeklärter Ursache im Kreuzungsbereich zusammenstießen.

Die beiden Fahrzeugführer wurden dabei leicht verletzt, vom Rettungsdienst betreut und anschließend zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert. 

Wir sperrten die Unfallstelle für den fließenden Verkehr, stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. 

Nach Beendigung der Arbeiten des Abschleppdienstes wurde die Straße wieder freigegeben. 

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau;  

                                TLF 20-40 Brieskow-Finkenheerd; RTW Landkreis Oder-Spree; NEF Stadt Frankfurt;

                                Funkwagen Landespolizei                               

JW


Einsatz 17 +++ B: Wald-Groß +++Müllrose, Kaisermühl+++   15.06.2020; 13:29 Uhr

 

 

Die Nordalarmschleife, bestehend aus den Feuerwehren Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow und Wiesenau, wurden am Nachmittag zur Unterstützung der Kräfte aus dem Amt Schlaubetal zu einem Waldbrand nahe dem Helenesee alarmiert.

 

Es brannten ca. 2,5qm Waldboden. Es wurde mit den Tanklöschfahrzeugen ein Pendelbetrieb eingerichtet, damit ausreichend Löschwasser zur Einsatzstelle befördert kann. Da diese Mengen an Wasser noch nicht reichten, wurden weitere TLF´s aus der Stadt Frankfurt / Oder zur Einsatzstelle nachalarmiert.
Nach vier Stunden war der Einsatz für alle Kräfte beendet.
 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau; 

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd ; TLF 20-40; TLF 16-45; ELW Brieskow-Finkenheerd;

                                LF 16/20 Müllrose; TLF 20/40 Müllrose; ELW-1 Amt Schlaubetal; LF 10/6 Mixdorf; 

                                TLF 20/40 Bremsdorf; TLF 16/46 Ragow, Funkwagen Landespolizei, RTW Landkreis Oder-Spree

                              

JW


Einsatz 16 +++ H: Klein +++Wiesenau, Am Gut+++   20.05.2020; 22:26 Uhr

 

Die Amtsfeuerwehr wurde am späten Abend zu einer Tragehilfe und zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Wiesenau alarmiert.

Auf Anfahrt bekamen wir über Funk einen Einsatzabbruch.

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; 

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd 

                              

JW


Einsatz 15 +++ H: VU-mit-P +++Brieskow-Finkenheerd+++   20.05.2020; 14:44 Uhr

 

 

Am 20.Mai 2020 stießen im Knappenweg in Brieskow-Finkenheerd zwei PKW zusammen. Die Nordalarmschleife wurde daraufhin zum Unfallort alarmiert. Die Kräfte konnten vor zwei PKW und zwei verletzte Personen feststellen. 

Am Einsatzort versorgten wir die beteiligten Personen und übergaben sie nach Eintreffen dem Rettungsdienst. Zeitgleich wurde durch uns der Brandschutz sichergestellt und die Fahrzeugbatterien beider Fahrzeuge abgeklemmt. Anschließend wurden auslaufende Betriebsmittel abgebunden und die Einsatzstelle freigegeben.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; 

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, 

                                ELW Brieskow- Finkenheerd

JW


Einsatz 14 +++ H: VU-mit-P +++Brieskow-Finkenheerd+++   10.05.2020; 12:23 Uhr

 

Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden wurden die Feuerwehren Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow und Wiesenau alarmiert. 

Aus ungeklärter Ursache kam ein Auto in einer "S Kurve" von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Baum und kam an der Hauswand eines leerstehenden Gebäudes beschädigt zum Stehen.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, klemmte die Batterie des Fahrzeuges ab und hat auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; 

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, 

                                ELW Brieskow- Finkenheerd

JW


Einsatz 13 +++ B: Gebäude-Groß +++Groß Lindow+++ Lindenstraße  08.05.2020; 11:47 Uhr

 

Kurz vor dem Mittagessen wurden die drei Feuerwehren der Nordalarmschleife zum Gebäudebrand-Groß, Menschen im Gebäude, nach Groß Lindow alarmiert.
Nach zügigem Eintreffen der ersten Kräfte aus Groß Lindow ging der Gruppenführer des ersten Löschfahrzeuges zur Lageerkundung vor. Die Feuerwehr betreute bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und des Notarztes den Patienten. Ein weiterer Trupp ging unter Atemschutz in das Haus, beseitigte die Ursache der Verrauchung, kontrollierte das Haus nach weiteren Personen und Gefahren und lüftete die Räumlichkeiten.
Nach Beendigung der feuerwehrtechnischen Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und alle Kräfte konnten in ihre Gerätehäuser zurückkehren. 
 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow, LF8/6 Wiesenau; 

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, 

                                ELW Brieskow- Finkenheerd

JW


Einsatz 12 +++ B: Wald +++Brieskow-Finkenheerd+++ B112  01.05.2020; 15:12 Uhr

 

Die Feuerwehren der Nordalarmschleife wurde am 1.Mai zu einem Waldbrand nahe der neuen B112 alarmiert. Die erst eintreffenden Einheiten aus Brieskow-Finkenheerd konnten eine Feuerstelle im Wald feststellen, die sich auf einem privat Grundstück befand.

Mit Hilfe eines Schnellangriffs wurde die Brandstelle abgearbeitet. Die nachrückenden Kräfte aus Groß Lindow und Wiesenau konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau,

                                HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, 

                                TLF 16/45 Brieskow-Finkenheerd,  ELW Brieskow- Finkenheerd

JW


Einsatz 11 +++ B: Fläche +++Brieskow-Finkenheerd+++ Heuweg  18.04.2020; 15:08 Uhr

 

Zu einem zweiten Einsatz wurde die Feuerwehr des Amtes Brieskow-Finkenheerd zu einem Flächenbrand alarmiert.

Auf der Anfahrt fiel den Einsatzkräften schon eine Rauchentwicklung in Höhe des Bahnhofs Brieskow-Finkenheerd Kraftwerk auf.

Vor Ort brannten ungefähr 2000qm Ödland. Dieses wurde mittels drei C-Rohren abgelöscht. 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow;  LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau;

                               HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd; 

                               TLF 16/45 Brieskow-Finkenheerd; ELW Brieskow- Finkenheerd; GW-L Brieskow-Finkenheerd

JW


Einsatz 10 +++ B: Gebäude-Groß +++Wiesenau  18.04.2020;

09:32 Uhr

 

In den frühen Vormittagsstunden wurden die Einsatzkräfte der Nordalarmschleife zu einem Gebäudebrand-Groß nach Wiesenau alarmiert.

Auf Anfahrt wurde von den Einsatzkräften aus Wiesenau über Funk "Kräfte und Mittel reichen aus" gemeldet. Anschließend wurde für die Kräfte aus Groß Lindow Einsatzabbruch gemeldet. 

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau;

                               HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd; 

                               ELW Brieskow Finkenheerd 

JW


Einsatz 9 +++ B: Wald +++Rautenkranz  15.04.2020;

17:48 Uhr

 

Bereits am Vortag gab es einen Waldbrand bei Rautenkranz, der die Feuerwehren des Amtes Schlaubetal und Eisenhüttenstadt beschäftigte.
Am gestrigen Tag, am 15.04.2020, entzündete sich der Wald an der gleichen Stelle erneut. Dieses Mal wurden zur Unterstützung, neben den Kräften aus Eisenhüttenstadt, Eisenhüttenstadt / Fürstenberg und dem Amt Schlaubetal, die Nordschleife der Feuerwehr Amt Brieskow-Finkenheerd sowie die Feuerwehr Lossow alarmiert.
Vor Ort war eine Fläche von ca. 2ha betroffen. 
Da im Wald keine Hydranten für eine Wasserentnahmestelle vorhanden sind, musste mittels  mehrerer TLFs (Tanklöschfahrzeuge) Wasser vom nahegelegenden Oder-Spree Kanal im Pendelverkehr herbeigeführt werden.
Die Löscharbeiten waren in einigen Bereichen auf Grund der starken Rauchentwicklung nur mit Atemschutzmasken mit Filtergeräten möglich.
Gegen 0:00 Uhr konnten die ersten Kräfte der Amtsfeuerwehr Brieskow-Finkenheerd in Ihre Gerätehäuser zurückkehren.
Die weiteren Nachlöscharbeiten wurden unteranderem von der Feuerwehr Müllrose übernommen.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow, LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau, MTW Wiesenau,

                              HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, 

                              TLF 16/45 Brieskow Finkenheerd; ELW Brieskow Finkenheerd

 

weitere Kräfte:  Freiwillige Feuerwehr Eisenhüttenstadt Innenstadt, Freiwillige Feuerwehr Eisenhüttensadt / Löschzug Fürstenberg, Feuerwehren des Amtes Schlaubetal, Feuerwehr Lossow, Feuerwehr- und Katastrophenschutz Technischem Zentrum (FKTZ) des Landkreises Oder-Spree

 

JW


Einsatz 8 +++ B: Fläche +++Brieskow-Finkenheerd  14.04.2020; 12:57 Uhr

 

Die Feuerwehren Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow und Wiesenau wurden am frühen Nachmittag zu einem Flächenbrand alarmiert.

Am Einsatzort stellte man einen Flächenbrand auf einer  Fläche von ca.15m x 15m fest. 

Dieser Einsatz wurde durch die Kräfte aus Brieskow-Finkenheerd abgearbeitet. 

Alle weiteren Kräfte erhielten kurz vor Eintreffen über die Leitstelle Oderland in Frankfurt/Oder Einsatzabbruch und kehrten zu ihren Gerätehäusern zurück. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow, LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau,

                               HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd

                               TLF 16/45 Brieskow-Finkenheerd; ELW Brieskow-Finkenheerd

JW


Einsatz 7 +++ B:Gebäude-Groß +++Brieskow-Finkenheerd  10.04.2020; 16:21 Uhr

 

Am Karfreitag wurde die Nordalarmschleife des Amtes Brieskow-Finkenheerd zum
Gebäudebrand-Groß alarmiert.
Anwohner haben am Nachmittag einen Rauchmelder im 2.OG eines Wohnblockes wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.
Nach Eintreffen der Kräfte konnte ein vergessener Kochtopf mit inzwischen angebranntem Essen festgestellt werden. Dieser wurde durch die Feuerwehr beseitigt.
Im Anschluss wurde die Wohnung mittels eines Hochdrucklüfters quergelüftet. 
Zu dem Zeitpunkt befanden sich keine weiteren Personen in der Wohnung.
Es hat sich wieder bewiesen, das Rauchmelder Leben retten und erheblichen Sachschaden vermeiden können.

 

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow, LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau,

                              HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd;  TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, ELW Brieskow-Finkenheerd,

                              RTW Brieskow-Finkenheerd, NEF der Feuerwehr Frankfurt/Oder

JW


Einsatz 6 +++ H:Person-TMR +++Wiesenau an der Schlaube  07.04.2020; 19:42 Uhr

 

Zu einer nicht alltäglichen Alarmierung kam es am warmen Frühlingsabend des 7. April.

Die Feuerwehren aus Groß Lindow, Brieskow - Finkenheerd und Wiesenau wurden zusammen mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt aus Frankfurt/Oder zu dem Stichwort, H:Person-TMR alarmiert. 

Die Abkürzung "TMR" steht für "Technische- Menschen- Rettung" eingeklemmte Person, außer VU (Verkehrsunfall).

Bei der ersten Lageerkundung durch den Gruppenführer der 7-42-2 (Funkrufkennziffer LF8/6 Groß Lindow), stellte sich die Lage so dar, dass die zu rettende Person von einem Baugerüst, was sich auf Rollen befand, 4 Meter in die Tiefe gestürzt ist. Das Gerüst fiel dabei auf die, auf dem Nachbargrundstück stehende Gartenlaube, und klemmte die Person unter dem Rollgerüst ein.

Der kurze Zeit später eintreffende Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich um die medizinische Versorgung des Patienten. Die Person wurde zunächst durch den Rettungsdienst und der Feuerwehr auf eine Schaufeltrage gelegt und anschließend aus der verengten Lage befreit und auf die Trage des RTW verlegt.

Anschließend wurde das Gerüst durch die Feuerwehr systematisch zerlegt und zur Seite geräumt.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd; 

                                TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd, RTW Brieskow-Finkenheerd, NEF der Feuerwehr Frankfurt/Oder

JW


Einsatz 5 +++ H:Türnotöffnung +++Brieskow-Finkenheerd  04.04.2020; 02:58 Uhr

 

In der Nacht zum 4. April wurde der Rettungsdienst nach Brieskow-Finkenheerd alarmiert. 

Da die hilflose Person die Tür nicht selbstständig öffnen konnte, forderte der Rettungsdienst über Funk bei der Leitstelle in Frankfurt/Oder die Feuerwehr nach. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren der Nordschleife zum Einsatzort.

Vor Ort stellte sich heraus, dass das Pflegepersonal einen Schlüssel der Tür besitzt. Somit war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr nötig und sie verließen die Einsatzstelle.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd; 

                                TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd

JW


Einsatz 4 +++ B:BMA +++ Groß Lindow - Grundschule 19.02.2020; 12:13 Uhr

 

Zu einer großen Alarmierung kam es in den Mittagsstunden des 19.2.2020. In der Grundschule Lindenbäumchen in Groß Lindow wurde die BMA (Brandmeldeanlage) während des Unterrichtes ausgelöst.
Dieses Alarmstichwort lässt bei den Kameraden der Feuerwehren das Adrenalin ansteigen, da sich zu dieser Zeit in der Schule weit über 100 Kinder und deren Lehrer aufhielten.
Am Einsatzort stellte sich glücklicherweise heraus, dass es eine Fehlauslösung war, die durch Wasserdampf ausgelöst wurde und somit kein Handlungsbedarf seitens der Feuerwehren notwendig war.
Im späteren Verlauf, beim Zurückstellen der Anlage, fiel den Kräften eine weitere Störung auf. Auf Grund dessen ließ sich die BMA nicht zurückstellen. 
Aus Sicherheitsgründen für Kinder und Lehrer wurde der Schulbetrieb für diesen Tag eingestellt und eine Firma zur Reparatur der fehlerhaften Anlage herbeigerufen. 
Damit war der Einsatz für alle Kräfte der Feuerwehren beendet.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; SW Wiesenau; HLF 16/12 Brieskow - Finkenheerd,

                                TLF 20/40 Brieskow - Finkenheerd

JW


Einsatz 3 +++ H:Klein +++ Baum auf Radweg +++ Groß Lindow 10.02.2020; 16:24 Uhr

 

Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus vom vorherigen Einsatz, fiel den Einsatzkräften aus Groß Lindow ein umgestürzter Baum über einen Radweg am Kanal auf.
Nach Absprache mit dem Amtsbrandmeister beseitigten die Kameraden aus Groß Lindow den Baum mittels einer Motorkettensäge und beräumten die Einsatzstelle.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow

JW


Einsatz 2 +++ H:Klein +++ Baum auf Straße +++ Wiesenau OV Wiesenau - Kunitzer Loose 10.02.2020; 16:13 Uhr

Am 10. Februar 2020 wurden die Feuerwehren der Nordschleife zu einem umgestürzten Baum auf der Ortsverbindung Wiesenau - Wiesenau Kunitzer Loose alarmiert. 

Die zuerst eingetroffenen Kräfte aus Wiesenau konnten die Einsatzstelle allein abarbeiten. Die Ortswehren aus Brieskow - Finkenheerd und Groß Lindow erhielten von der Leitstelle Oderland in Frankfurt/Oder Einsatzabbruch und konnten somit in ihre Gerätehäuser zurückkehren.

Eingesetze Mittel: LF8/6 Groß Lindow; LF8/6 Wiesenau; HLF 16/12 Brieskow -  Finkenheerd

JW


Einsatz 1 +++ B:Gebäude-Groß +++ Terrasse Vollbrand 04.01.2020; 14:55 Uhr

Die Kameraden der Nordalarmschleife wurden zu einem Gebäudebrand in Groß Lindow alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand eine Terrassenüberdachung und darunter abgestellte Gegenstände in Vollbrand. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung vor und konnte das Feuer, das bereits auf das Gebäudeinnere übergriffen war, schnell unter Kontrolle bringen. Ein weiterer Trupp ging in das Gebäude vor, um im Haus nach weiteren Brandherden zu suchen. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Eigentümerin und die Polizei übergeben.

Eingesetzte Mittel: LF 8/6 Groß Lindow; MTW Groß Lindow; LF 8/6 Wiesenau; SW Wiesenau;

                                 HLF 16/12 Brieskow-Finkenheerd; TLF 20/40 Brieskow-Finkenheerd; TLF 16/45 Brieskow-

                                Finkenheerd; GW-L Brieskow-Finkenheerd; Rettungsdienst Landkreis Oder-Spree;

                                Funkwagen Landespolizei

FK